Translate

Balkan news

Loading...

Montag, 16. Februar 2009

Albaner Mafia-Anwalt Michael Nesselhauf droht Gerichtsreporter



Die Burim Osmani Gruppe im Gerichts Saal




Michael Nesselhauf, bekannt als Anwalt der BND bekannten Super Mafia- Geldwäsche Investoren Gruppe des Albaner Osmani Clans in Hamburg, und als Anwalt von Bundekanzler Schröder und seiner Frau Doris S-K, welche auch tief in Mafiösen Umtrieben mit der Albaner Mafia von Tirana dabei war.

Noch ein Foto, wo er gute Mafia Anwalt so finster drein schaut.

Michael Nesselhauf wird auch Pate der Albanischen Mafia in Hamburg genannt.

Bericht
Pressekammer LG Hamburg
Sitzung, Freitag, den 11. Mai 2007

Rolf Schälike - 11.-15.05.07

.................
Der Hamburger Verfassungsrichter Anwalt Herr Michael Nesselhauf versuchte, meinen Bericht über die heutige Verhandlung Osmani vs. Spiegel zu verhindern.

Wenn Sie darüber schreiben, dann sind Sie dran, dann nehme ich Sie mir das nächste mal richtig vor.




http://www.buskeismus.de





Aber SPD-Mitglied Michael Nesselhauf ist nicht nur Kanzleranwalt und Verfassungsrichter in Hamburg, sondern ein anderer Teil seiner werten Mandantschaft ist als Pate der Albaner-Mafia in der Hansestadt Hamburg gefürchtet. Über seine Mafia-Mandate schweigt Michael Nesselhauf jedoch lieber...............

Der derzeit vermutlich in Kroatien abgetauchte Mafioso hat den Spiegel verklagt, weil der Spiegel fälschlicherweise behauptet haben soll, er sei ein Cousin von Fassli Greve. Der Name Osmani steht in Hamburg für Schutzgelderpressung, Glücksspiel, Zuhälterei und von der Politik gedeckte Wirtschaftskriminalität in großem Stil. Hinzu kamen Auftrags Morde, u.a. mit dem Killer Fassli Greve!


http://meierhof.blogsome.com/category/fassli-greve/


Die Osmanis wurden z.B. immer in den Senat eingeladen, wenn Albanische Politiker wie Salih Berisha, oder Ilir Meta in Hamburg eingeladen waren, durch die gut bekannten Betrugs- Bestechungs Lobby Vereine, wie OMV e.V. usw..


OMV, steht für eine extrem kriminelle Wirtschafts Verbrecher Gruppe aus der Politik, welche Mafiosi gezielt nach Deutschland schleuste und akttiv in jede OK Schweinerei verwickelt ist bis hin zur Bestechungs ausl. Politiker, denn solche Einladungen sind nun mal plumbe Bestechungen.

Deutsche Politiker wurden in den Hamburger Bordells der Osmanis gut bedient, die KFOR lieferte Ausweise und Visas über die Bundeswehr, für den Zuhälter Nachwuchs und die Osmanis konnten billigste Wohn Häuser erwerben, wo der Drogen Verteil Nachwuchs direkt untergebracht wurde und von der Stadt Hamburg als Asylanten finanziert wurde. Die Anwerbe Aktionen der Hamburger Schleuser Mafia in Cooperation mit der SPD, welche ständig neue Drogen Verteiler benötigte, erstreckte sich bis nach Durres, wo die Leute teilweise 6 Monate vor über 10 Jahren warten mussten, bis man nach Hamburg geschleust wurde.


erichte über mafiöse Machenschaften in den Reihen der kosovarischen UCK-Sezessionisten sind nicht neu. “Bereits im Oktober 1998 klagte das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen, dass ‘andere Bundesbehörden die kriminellen Aktivitäten der UCK in Deutschland tatenlos hinnehmen’”, erinnert der Publizist Jürgen Roth in einem Kapitel seines Buches “Der Deutschland-Clan”. Roth notiert sorgfältig verschiedene Spuren, die aus dem Kosovo nach Deutschland führen. Er stößt dabei auf kriminelle Aktivitäten, die kosovarische Clans ins Visier der deutschen Sicherheitsbehörden brachten, aber auch auf “politische Freundschaften”, die den in Deutschland ansässigen UCK-Unterstützern zuteil wurden. Er beleuchtet von Berlin unterbundene Bemühungen mehrerer Landespolizeien, gegen mutmaßliche Mafia-Organisationen aus dem Kosovo vorzugehen, und die deutsche Zuarbeit für die Kriegsvorbereitungen der UCK in den Jahren 1997/1998. Roths Recherchen haben eines mit seinen späteren Nachforschungen über die Korruption im ostdeutschen Leipzig gemein: Sie beleuchten mutmaßliche Verflechtungen von Politik und Behörden in der Bundesrepublik mit Strukturen der Organisierten Kriminalität.

Roth beleuchtet nicht nur die Tätigkeit der UCK und ihrer Unterstützer in Deutschland, sondern auch die Rolle der Deutschen bei der Stärkung des Einflusses der Sezessionisten im Kosovo. Die grundlegenden Entscheidungen über die neue Machtverteilung in der südserbischen Provinz fielen ihm zufolge zwischen Juni und Oktober 1999, als die serbischen Sicherheitsbehörden gerade durch den Krieg aus der Provinz vertrieben worden waren. Damals “wurden die Grenzen zwischen den kosovo-albanischen Clans für ihre künftigen kriminellen Aktivitäten abgesteckt. Jetzt wurden die Rechnungen beglichen und alte Ansprüche eingefordert, und zwar von denjenigen UCK-Führern, die sich mittlerweile in der Politik etabliert hatten, wie Hashim Thaci und Ramush Haradinaj.”


Drohungen gegen jeden der in Mafiösen Geschäften und auf die Drecks Bestechungs- und Korruptions Geschäfte der Politik hinweist.

„Wenn Herr Westerwelle die geforderte Unterlassungserklärung nicht abgibt, werden wir das zuständige Gericht einschalten", zitierte die „Bild am Sonntag“ Gerhard Schröders Anwalt Michael Nesselhauf.

Guido Westerwelle hatte erklärt, er finde es „problematisch, dass er (Schröder) als Bundeskanzler einer Firma einen Auftrag gegeben hat und dann wenige Wochen nach Amtsübergabe in die Dienste eben jener Firma tritt“. Der Zeitung zufolge wies Schröders Anwalt dies in einem Schreiben an Westerwelle als „grob unwahr“ zurück.

Westerwelle erneuert Kritik

Der FDP-Chef blieb bei seiner Kritik. Er lasse sich von Schröder nicht den Mund verbieten: „Seine Seitenwechsel nach der Bundestagswahl sind unappetitlich und fragwürdig", sagte er dem Blatt.

focus

Wie in Mafiösen Staaten: Wenn der Kopf faul ist, dann macht jeder mit.

Und hier noch Abmahnungen, diesmal für den guten Minister der SPD Sigmar Gabriel, der seinem Chef nacheifert und natürlich von Nesselhauf, dem Paten der Albaner Mafia





Hintergrund: Voll bestechlich und korrupt! Die Banditen lassen sich voll von der Industrie sponsern.

Verhältnis zur Politik

Zur Wahrung seiner Interessen führt VW bis zu 100 nicht namentlich genannte Politiker auf seinen Gehaltslisten, darunter bis zu einem Dutzend deutsche Bundes- und Landespolitiker aller Parteien. Wie der niedersächsische Landtagspräsident Jürgen Gansäuer (CDU) im April 2005 mitteilte, müssen die beiden SPD-Abgeordneten Ingolf Viereck und Hans-Hermann Wendhausen wegen Zusatzgehältern von VW Diäten in Höhe von 343.519,32 Euro beziehungsweise 422.954,70 Euro zurückzahlen. Der ehemalige Ministerpräsident von Niedersachsen und jetztige Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat eingeräumt, zum 1. November 2003 Gesellschafter und Geschäftsführer einer Gesellschaft bürgerlichen Rechtes geworden zu sein, die jüngst zu dem Zeitpunkt, als Sigmar Gabriel Mitglied wurde, einen Auftrag über 100.000 Euro von VW durch Peter Hartz bekommen hat. Durch den ehemaligen Konzernbetriebsrat, Hans-Jürgen Uhl, der auch für viel Lust auf Partys bekannt war und gegen den im Zuge der VW-Affäre ebenfalls ermittelt wird, ist VW auch im Bundestag vertreten.

aus Mein Partei-Buch

Wie Osmani an das Asylanten Heim übernahm!

Betrieben hatte bis Ende 2003 das Flüchtlingsheim die Isebek Verwaltungsgesellschaft. Die Firma gehörte ursprünglich einmal Christine S. und ihrem Mann. Das war ein älterer Herr, der bei einem Reitunfall auf tragische Weise ums Leben kam. Es erbte seine junge, bildhübsche Witwe. Christine S. begann nach dem Tod ihres Mannes eine sehr innige Geschäftsbeziehung zu Burim Osmani zu pflegen, in deren Verlauf der Albaner Burim Osmani nach und nach die Firma Isebek Verwaltungsgesellschaft quasi übernahm. Um die Jahreswende 2004 meldete sich Burim Osmani unter dem Briefkopf der GGS Grundstücksgesellschaft bei der zuständigen Liegenschaftsbehörde und zeigte an, dass er das Grundstück Isebekstraße 33a mit der Flurnummer 6663 übernommen hatte. Kurzum: Osmani zeigte an, dass seine Firma GGS den Vertrag der Isebek übernimmt und das Heim weiter betreibt.

Der Vertrag läuft bis 28. Februar 2009. Mit Schreiben vom 14. Januar 2004 bat Burim Osmani auch, die vertraglich vereinbarte "Vollsumme" inklusive Betriebs- und Nebenkosten" nicht mehr auf das Konto der Vorbesitzerin Christine S. zu überweisen, sondern auf sein GGS-Konto mit der Nummer 40 82 39 bei der Volksbank Lauenburg.

http://www.abendblatt.de

Kommentare:

  1. Der Osmani Kredit Betrug, ist eng verbunden mit dem heutigen Innenminister von Albanien: Lulzim Basha und der Balkan Top Mafia. Erion Isufi, war in die Gerichtssachen mit verwickelt und der ist Schwager von Lulzim Basha.

    AntwortenLöschen
  2. Der Osmani-Clan in Hamburg ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Deutschland eine durch und durch korrupte Bananenrepublik ist.

    AntwortenLöschen